Was ist Crossing Borders?

Wir unterstützen Kinder in benachteiligten Regionen durch die Verbesserung von Ausbildungsmöglichkeiten

Unter dem Motto "We change the world for the better", versucht Crossing Borders einen nachhaltigen Beitrag zur Verbesserung der Ausbildungsmöglichkeiten von Kindern in benachteiligten Regionen dieser Welt zu leisten.

Eine Ausbildung erlaubt es Kindern, ein besseres und unabhängigeres Leben zu führen. Wenn Wissen und Erfahrungen weitergegeben werden, können auch die Familien der Kinder und die Gemeinschaften in denen sie leben davon profitieren. Indem wir uns auf die Förderung von Aktivitäten in den ärmsten Regionen dieser Welt konzentrieren, versuchen wir den größtmöglichen Effekt mit den uns zur Verfügung stehenden Mitteln zu erzielen.

Crossing Borders ist als unabhängiger Verein organisiert und hat im Moment ca. 190 Mitglieder auf der ganzen Welt. Bis heute haben wir Projekte in 34 Ländern und auf 4 Kontinenten unterstützt.


Mehr Infos ...

Was macht Crossing Borders?

Finanzielle und organisatorische Unterstützung für Projekte

Crossing Borders leistet finanzielle und organisatorische Unterstützung für Projekte, die auf eine Verbesserung der Bildungsmöglichkeiten von Kindern in benachteiligten Regionen der Welt abzielen. In besonderen Fällen werden auch Projekte in anderen Gebieten gefördert. Seltener werden gemeinnützige Projekte, in denen sich Crossing Borders Mitglieder persönlich engagieren, durch Spenden unterstützt.

Crossing Borders versucht zusätzlich, Netzwerke und Kommunikationsaktivitäten zu unterstützen, die in weiterer Folge die Entstehung von sozialem Bewusstsein und die Entwicklung von sozialen Kompetenzen begünstigen.

Wie kannst du uns unterstützen?



Unterstütze die Idee

Indem du unser Engagement teilst, unsere Arbeit bekannt machst und Ideen und Gedanke mit einbringst, leistest du bereits einen Beitrag. Wir sind immer auf der Suche nach frischen Ideen, Austauschmöglichkeiten, interessanten Projekten und motivierten Leuten.

Hilf uns dabei, mehr Leute zu erreichen und für unsere Idee zu begeistern.

Leiste einen finanziellen Beitrag

Wir stellen sicher, dass Spenden direkt den Projekten zu Gute kommen. Es ist auch möglich, einzelne Projekte direkt zu unterstützen.

Es ist einfach - du spendest und wir stellen sicher dass das Geld direkt den Projekten zugute kommt.


Unterstütze die Projekte direkt

Wir wollen Kindern ein unbeschwertes und selbstbestimmtes Leben zu ermöglichen. Falls du ein Projekt findest das dich anspricht, kontaktiere uns. Wir helfen dir dabei, eine Möglichkeit zu finden um dich direkt einzubringen.

Klick dich durch unsere Projektseiten, um mehr über unsere Arbeit und konkrete Unterstützungsmöglichkeiten herauszufinden.

Participatory Organic Research and Training (Simbabwe)

Das Ziel von PORET (Participatory Organic Research Extension and Training) ist es, die Lebensbedingungen der Menschen in Chaseyama/Simbabwe zu verbessern. In einem Bildungszentrum werden Grundlagen zur landwirtschaftlichen Permakultur unterrichtet, parallel ist ein vielseitig nutzbares Gemeindezentrum entstanden.

Die Bevölkerung in Chaseyama lebt von der Landwirtschaft, die fortschreitende Bodenerosion ist darum ein großes Problem. Durch den Einsatz von Permakulturtechniken konnte wüstes Land in fruchtbaren Agrarboden umgewandelt werden. Parallel zu den landwirtschaftlichen Aktivitäten wurde in Chaseyama auch ein Gemeindezentrum aufgebaut das eine Kinderbetreuungseinrichtung, eine Vorschule sowie ein Bildungszentrum für Jugendliche und Erwachsene umfasst. Die Errichtung von zwei Kindergartengebäuden wurde von Crossing Borders unterstützt.

Wie kann ich das Projekt unterstützen?

Das Projekt ist auf der Suche nach Sachspenden: Farbstifte, Zeichenblöcke, Kissen, Matratzen, Geschirr, Spielzeug. Zusätzlich werden Mittel für die Anschaffung eines Autos gesammelt. Für Universitätsstudenten besteht die Möglichkeit, im Rahmen des Projekts ein Praktikum in Simbabwe zu absolvieren.

Projektpartner:

PORET trust

Ort:

Chaseyama (Simbabwe)